Laufen im Sommer:
meine Tipps für heiße Tage

Ja, ich will auch im Hochsommer laufen gehen, will die Sonne und Helligkeit nutzen und in der warmen Jahreszeit genauso Gas geben wie im Rest vom Jahr. Aber was sollten bei 25 Grad und mehr und strahlend blauem Himmel sowie brutzelnder Sonne beachtet werden?

Über Inga
3 Jun, 2021

Laufen im Sommer

Es hat 25 oder 30 Grad, die Sonne knallt vom Himmel, aber auf deinem Trainingsplan steht noch ein Lauf? Heute früh hast du es nicht aus dem Bett geschafft und bis es dunkel oder kühler wird, ist es fast schon wieder zu spät zum Laufen?
Ich kenn den struggle! Aber es gibt ein paar Tipps, wie auch Laufen bei Hitze im Sommer machbar wird!

Ganz klar ist: Hitze schafft uns. Das Laufen wird gleich doppelt so anstregend, unser Körper braucht mehr Energie, um uns runterzukühlen und nicht überhitzen zu lassen. Eine Pause beim Laufen ist völlig in Ordnung! Wenn es zu anstrengend wird, halte beim nächsten schattigen Plätzchen an und komm kurz zu Atem. Laufe immer mit Köpfchen und mache nie mehr als das, was dein Körper leisten kann!

 

Wie wird aber ein Lauf im Sommer bei warmen Temperaturen trotzdem machbar und vielleicht sogar angenehm? 

Wie fange ich mit dem Laufen an?

Les hier, wie du den ersten Schritt zum Lauf-Anfang schaffst und welche Tipps ich für dich als Anfänger in Petto habe!

laufen im Sommer

Der Sommer ist toll zum Laufen! Aber einige Regeln und Tipps solltest du trotzdem beherzigen!

Laufen im Sommer nur mit Cap
laufen im Sommer die scheuercreme nicht vergessen

Die beste Uhrzeit bei Laufen im Sommer ist morgens!

Und zwar früh morgens, noch vor der Arbeit, der Uni oder der Schule! Ja, morgens aufstehen und direkt laufen gehen ist hart, aber es ist möglich und erspart dir die große Hitze am Nachmittag oder Abend. Gehe am besten noch vor 6 Uhr in der Früh – hier hast du meist noch eine kühle briese und kannst die morgendliche Ruhe genießen. Und glaub mir: sobald du wach bist und deine Laufklamotten an hast, kannst du auch laufen gehen und aktiv sein, auch wenn sich das für dich aktuell vielleicht noch unmöglich anhört ?

Im Sommer nie ohne Kopfbedeckung laufen! 

Ganz wichtig! Du kennst es vielleicht vom Strand: sobald der Kopf im Schatten ist, ist es gefühlt gleich ein paar Grad kühler. So ist es auch beim Laufen. Setz dir eine Cap oder Schirmmütze auf (am besten natürlich weiß) und halte deinen Kopf und dein Gesicht im Schatten. So schirmst du die Sonne etwas ab und verhinderst einen hochroten Kopf!

Die Sonnencreme darf natürlich nicht fehlen

Wenn die Sonne brennt, brauchst du auch Sonnencreme. Ich direkt auch bei einem 5km Lauf, sonst bin ich Rot wie ein Krebs (übrigens mein Sternzeichen…Zufall?). Denk daran, dich nicht erst kurz vor deinem Lauf einzucremen, sonst wäscht dein Schweiß die Creme sofort wieder ab. Plane voraus und creme dich rechtzeitig ein, damit alles gut einziehen kann.

Creme dir deine Haut an den Stellen ein, die aneinander scheuern könnten!

Das ist ein Muss für mich! Wenn es heiß ist, will ich so wenig wie möglich anziehen, also: Top und kurze Hose. Aber meine Beine scheuern beim Laufen an den Oberschenkeln aneinander und auch unter den Achseln wird die Haut nach ein paar Kilometern wund. Dafür gibts Anti-Scheuer-Creme (oder einfach eine Fettcreme) extra für den Sport. Die sind gold wert und kann ich nur empfehlen!

Meine besten Tipps: Cap, Sonnencreme, Anti-Scheuer-Creme und bei Gelegenheit gleich morgens laufen!

Trinke genug vor deinem Lauf und nimm Wasser mit!

Trinke ausreichend bevor du laufen gehst. Und nein, ein Glas reicht nicht! Mindestens 1-2 Liter über die letzten 2 Stunden vor deinem Lauf verteilt sollten es schon sein. Bei Hitze ohne ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu Laufen ist als würde dein Blut plötzlich nicht mehr schnell genug durch deine Adern fließen können, weil es dickflüssig wird. Ist kein gutes Gefühl! Wasser hilft!

Wenn du die Möglichkeit hast, unterwegs etwas zu trinken, dann tu es! Ansonsten kannst du dir auch bei langen Läufen eine kleine Flasche mit Wasser mitnehmen.

Wähle deine Strecke weise.

Zum Beispiel durch den schattigen Wald oder am Waldrand. So entkommst du der brennenden Sonne. Bei längeren Läufen und ohne Möglichkeit, unterwegs etwas zu trinken, kannst du auch einfach die Strecke so legen, dass du nach der Hälfte wieder zuhause vorbei kommst. Leg dir hier direkt an deiner Eingangstüre etwas zu trinken bereit und lauf dann die gleiche Runde nochmal. Für den Kopf ist das schwer, aber dein Körper wird dir fürs Wasser dankbar sein!

Keine Rekorde beim Laufen an heißen Sommertagen.

Du musst keine neue Bestzeit laufen, wenn es draußen Rekordtemperaturen hat. Wenn du nur nachmittags oder abends laufen gehen kannst – ok! Aber dann geh es entspannt an und höre auf deinen Körper.

Laufen im Sommer
Laufen im Sommer

Sei ein schlauer Läufer und hör auf deinen Körper!

Das wichtigste beim Laufen: Spaß haben! Wenn du kein Spaß hast, dann machst du was falsch! Entweder rennst du zu schnell, zu lang oder zu verkrampft und das solltest du vor allem bei Läufen bei heißen Temperaturen lassen. Laufe so, wie du dich wohl fühlst, mache genug Pausen, denk an deine Kopfbedeckung und GO ?

Was sind deine besten Tipps für einen Lauf im Sommer?

Finde mehr Beiträge zum Thema Laufen:

Zeige, dass du Fitness liebst!

Du ziehst auch im Hochsommer durch und gibst alles, weil du hart für deine Ziele arbeitest? Dann geh rüber in meinen Shop, denn ich habe Statement Shirts und Poster genau für dich entworfen! 

one line poster handstand
Kalorien tracken um gesund zu leben Bild 2

Don’t miss out!

Melde dich zu meinem Newsletter an und bleib immer up to date!
Hier gibts regelmäßig Infos zu neuen sportlichen Erkenntnissen, die Links zu den neuesten Blogbeiträgen,
meine Lieblingsrezepte und News aus Ingas Shop, neue Produkte, Rabattaktionen und vieles mehr!

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.
Newsletter Anmeldung Template

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.