Protein Schoko-Kuchen

mit Zucchini und der extra Portion Eiweiß!

Über das Rezept

Ich liebe Kuchen! Mein erster Kuchen, den ich jemals gebacken habe, war ein Dr. Oetker Schoko-Kuchen in der Kastenform. Zugegeben, den find ich immer noch super lecker und die Umsetzung war super einfach. Aber mittlerweile entsprechen die Nährwerte nicht mehr dem, was ich meinem Körper bei einem Stück Schokokuchen gerne zuführen würde, wenn du verstehst was ich meine.. 😀

Deswegen habe ich ein neues, anderes Rezept für einen Schokokuchen für dich: Mein Protein Schoko-Kuchen mit Zucchini.

Die Zucchini im Teig sorgt für Saftigkeit und reduziert die Kohlenhydrate – und damit auch einen Teil der Kalorien! Und im Endprodukt ist sie definitiv nicht zu schmecken!

Hast du schon mal mit Gemüse eine Süßspeise gebacken?

gefüllter Butternut Kürbis, lecker und schnell gekocht

Kalorien:

140 kcal pro Stück

Kochzeit:

45 min

Good For:

Dessert & Snack

Portionen:

Rezept für 1 Kuchen

Zutaten

  • 130 g Dinkelmehl
  • 130 g Zucchini
  • 80 g Proteinpulver Schokolade
  • 2 Eier
  • 10 g  Backkakao
  • 20 g  Erdnussmus
  • 100 ml Milch
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • nach Belieben  Flüssigsüße oder Geschmackspulver Schoko wie das Chunky Flavor von More Nutrition (*Werbung, unbezahlt)
  • 100 g Kouvertüre Zartbitter
Kleiner Tipp von mir: wenn du noch 10-15 g Butter oder ein Esslöffel Sonnenblumenöl hinzufügst, wird der Kuchen noch saftiger – jedoch musst du das dann natürlich bei deiner Kalorienberechnung beachten 🙂

Wenn du Erdnussmus austauschst mit Mandelmus oder Kokosmus ändert sich der Geschmack des Kuchens – also probier hier einfach aus, was dir am besten schmeckt!

Step by Step Anleitung

Step 1

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Step 2

Die Zucchini in eine Schüssel klein reiben und mit Eiern und dem Erdnussmus vermengen.

Step 3

Mehl, Proteinpulver, Backpulver und Backkakao hinzufügen und alles mit dem Handrührgerät gut vermischen. Nach und nach Milch dazu geben, bis ein cremiger Kuchenteig entsteht.

Step 4

Nach Belieben mit Flüssigsüßstoff, Geschmackspulver oder auch Erythrit süßen. Denke hier daran, dass beim Backen deutlich Süße verloren geht.

Step 5

Den Teig in eine Kastenform füllen und für 15 Minuten backen. Dann mit einem Messer der Länge nach einen ca. 1 cm tiefen Schnitt in die Kuchenoberfläche schneiden.

Step 6

Nochmals für ca. 25 Minuten backen. Kontrollier danach mit einem Zahnstocher, ob der Kuchen durch ist (Zahnstocher in die Kuchenoberfläche stecken und wieder raus nehmen: wenn noch Teig am Zahnstocher kleben bleibt, braucht er noch ein paar Minütchen! 🙂

Step 7

Den Kuchen gut abkühlen lassen.

Step 8

In einem Wasserbad die Kouvertüre schmelzen und mit einem Pinsel auf dem abgekühlten Kuchen verteilen, danach fest werden lassen und genießen.

Guten Appetit!

Nährwerte

Der ganze Protein Schoko-Kuchen hat 1700 Kalorien, davon sind
155 g Kohlenhydrate,
106 g Eiweiß und
69 g Fett.

Bei 12 Stückchen Kuchen pro Kastenform hat ein Stück 140 Kalorien, davon sind
13 g Kohlenhydrate,
9 g Eiweiß und
6 g Fett.

 

  • Kohlenhydrate
  • Eiweiß
  • Fett

Finde mehr Rezepte:

kalorienarme Protein Waffeln

kalorienarme Protein Waffeln

Egal ob mit Puderzucker oder Apfelmus (oder am besten beidem!), Waffeln sind einfach superlecker! Ich konnte davon einen ganzen Berg verdrücken und hatte immer noch nicht genug! Aber mal Hand aufs Herz: Waffeln von Oma sind extreme Kalorienbomben! Das geht doch sicherlich auch kalorienärmer und gesünder, oder?

mehr lesen
Frühstücks-Porridge-Kuchen

Frühstücks-Porridge-Kuchen

Das beliebte Fitness-Frühstück mal anders! Porridge macht lange satt, ist je nach Lust und Laune im Geschmack wandelbar, hat viel Eiweiß und ist schnell und leicht zubereitet! DAS perfekte Frühstück also. Für ein etwas extravaganteres Porridge kann man das…

mehr lesen