Ich will abnehmen

Und jetzt?

 

Wie diätet man denn richtig? Auf was muss ich achten? Muss ich Kalorien tracken? Wie kann ich mein Gewicht nach der Diät halten?

Über Inga

Was ist eigentlich eine “Diät”? Wie kann ich mein Gewicht nachhaltig reduzieren, es also auch nach der Diät noch halten? Was muss ich bei einer Diät beachten und welche Fehler sollte ich vermeiden?

“Die Diät, bzw. die meisten Diäten bestehen vor allem aus der Reduzierung eines Nahrungsbestandteils, z.B. kohlenhydratarme Ernährung oder einer Kalorienreduzierung.

Zitat von Soul Plus

Die Diät

Wenn wir von einer Diät reden, meinen wir meist einen begrenzten Zeitraum, in dem wir auf etwas bestimmtes in unserer Ernährung verzichten, um unser Gewicht zu reduzieren. Eine Diät kann bestimmte Ernährungsformen darstellen, zum Beispiel eine Low Carb Diät, in der wenige Kohlenhydrate gegessen werden. 

Ich sage immer, dass eine Diät nur dann sinnvoll ist, wenn wir sie so gestalten, dass wir sie über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten können.

eine Diät durchziehen

Sweater von meinem Online-Shop

was ist eine Diät

Diät – eine große Herausforderung?

 Über Diäten hört und liest man so einiges. Ungefähr jeder hat in seinem Leben mindestens schonmal eine Diät gemacht. Die beliebtesten Begriffe in Zusammenhang mit einer Diät sind wohl Low Carb und ‘weniger essen’.

Diäten werden auf der einen Seite verteufelt, eine Gewichtsabnahme wird als DIE Herausforderung angesehen und oh je wie oft ich schon gehört habe: nein, bei mir klappt das aber nicht! Nein, ich nehme einfach nicht ab.

 Auf der anderen Seite liest man in hochglanz Magazinen, JETZT 5 KILO IN EINER WOCHE VERLIEREN und denkt sich dann: ja so schwer kanns ja wohl nicht sein, wenn es auch Brigitte, Ü40 in einer Woche schafft, oder?

 

Gewichtsreduktion kann so einfach sein!

 Ja, das behaupte ich. Diäten und Fett verlieren ist super einfach. Aber dafür muss man eben auch wissen. wies geht! Und das will ich dir in diesem Beitrag näher bringen.

Wenn du weißt, wies geht, ist jede Diät ein Kinderspiel!

kaloriendefizit bestimmen

Das Kaloriendefizit ist das A und O einer Diät

Ohje, da ist es wieder, dieses K-Wort. Kalorien. Alles dreht sich immer nur um Kalorien. Aber ja, wenn es um unser Körpergewicht, um Ernährung und um eine Zu- oder Abnahme geht, wird es auch immer um Kalorien gehen.

Eine Gewichtsreduktion, also umgangssprachlich eine Diät, ist nur dann möglich, wenn du dich in einem Kaloriendefizit befindest – langfristig. Also wenn du mehr Kalorien verbrauchst, als du zu dir nimmst.

Diesen Zustand kannst du durch zwei Drehschrauben erhalten: indem du entweder aktiv mehr Kalorien verbauchst, zum Beispiel durch Bewegung im Alltag und Sport. Zum anderen aber auch, indem du weniger bzw. kalorienärmere Nahrung zu dir nimmst und so Kalorien einsparst. Das effektivste ist natürlich, wenn du sowohl mehr Kalorien durch Bewegung verbrennst, als auch weniger Kalorien durch deine Nahrung aufnimmst!

Kenne deinen Kalorienbedarf

Damit du sicher gehen kannst, dass du dich in einem Defizit befindest, solltest du also deinen ungefähren Kalorienbedarf in Erfahrung bringen. Das kannst du über Kalorienrechner im Internet, wie diesen hier von More Nutrition. Du kannst deinen Kalorienverbrauch aber auch über einen Fitnesstracker oder eine Smartwatch tracken lassen (ACHTUNG! Die sind, genau wie der Rechner, nie zu 100% genau!)

So ganz genau werden wir wohl nie wissen, wie viele Kalorien wir täglich verbrennen, aber einen ungefähren Richtwert bekommt man so ganz gut zusammen.

Wenn du also weißt, wie viele Kalorien du am Tag mit deiner normalen Alltagsbewegung verbrennst, weißt du, wie viele Kalorien du zuführen müsstest, um dein Gewicht zu halten.

Bestimme dein Defizit

Willst du lieber schneller mehr Gewicht reduzieren, musst du ein höheres Kaloriendefizit wählen. Hast du länger Zeit oder willst nur ein paar Kilo loswerden, kann das Defizit auch kleiner ausfallen. Je größer das Defizit, desto schwerer ist es, die Diät durchzuhalten! Ich empfehle dir ein Defizit von 300-500 Kalorien, wobei du niemals unter deinen Erhaltungskalorien* essen solltest! Weißt du also, dass du an einem durchschnittlichen Tag circa 2.100 Kalorien verbauchst, kannst du deine Nahrungszufuhr auf ca. 1.800 Kalorien anpeilen und so langsam aber sicher Gewicht reduzieren.

Ob du für deine Diät Kalorien tracken musst oder nicht, kannst du in diesem Post nachlesen. 

 

*Erhaltungskalorien sind die Kalorien, die dein Körper zur normalen Funktion benötigt, also die Kalorien, die deiner Organe und Muskeln zum Leben brauchen! Erhaltungskalorien verbrauchst du auch, wenn du den ganzen Tag nur im Bett liegen würdest. 

Gesunde Ernährung Kalorien Tracken

Warum ist Diäten also so schwierig?

Ja, Diäten sind in der Theorie einfach, aber scheitern in der Praxis oft. Warum ist das so?

Kalorien tracken

Wenn du dich dazu entschieden hast, Kalorien zu tracken, dann gibt es hier ganz schön viele Fehler, die man machen kann. Fehler, die ein Kalorienüberschuss sogar in ein Defizit verwandeln können! Schon alleine, wenn du deinen Schuss Öl in der Pfanne nicht trackst, die Flüssigkalorien außer Acht lässt oder deine Nahrungsmittel falsch abwiegst, kannst du verfälschte Ergebnisse bekommen! Wie du richtig trackst, erzähle ich dir aber mal wann anders ?

 

Heißhunger

Wer kennt sie nicht, diese Tage, an denen man wirklich alles essen könnte? Vor allem in Diäten, in denen du dir zu viel verbietest (zum Beispiel: “Ich verzichte jetzt komplett auf Süßigkeiten!”) wird es früher oder später einen Moment geben, in dem du deinen Vorsatz brechen und zu den Süßigkeiten greifen wirst!

 

Cheat Days

Cheat Days sind manchmal so üppig, dass das hart erarbeitete Defizit einer ganzen Woche mit einem einzigen Tag wieder zunichte gemacht wird. Du wirst nicht glauben, wie viele Kalorien du an einem einzigen Tag zu dir nehmen kannst, wenn du es drauf anlegst, weil du es dir NUR HEUTE erlaubst.

 

Sobald du in einer Diät das Gefühl hast, dass du sehr lange auf etwas, was du wirklich gerne hast, verzichten musst, wirst du sie früher oder später brechen. Lege deine Mahlzeiten und dein Defizit so fest, dass du dir auch Snacks, Süßigkeiten und gelegentlich Fast Food gönnen kannst! So hast du nie das Gefühl, dass du auf etwas verzichten müsstest ?

 

Diät Ernährungsplan kostenlos

Du willst jetzt durchstarten?

Mega! Ich feier es immer total, wenn man sich dazu entschließt, sein Ziel auch in die Tat umzusetzten – oder zumindest einen Schritt in Richtung Zielerreichung geht.

Um dir den Start zu vereinfachen, habe ich dir meinen Diät Ernährungsplan für eine Woche zum Download bereit gestellt. So kannst du schon mal ein Gefühl für Mengen, Kalorien, Makroverteilung (mehr dazu übrigens hier) und einen geführten Start in deine Diät bekommen.

 

Der Plan ist auf 1.700 Kalorien ausgelegt. Solltest du dir nicht sicher sein, ob der Plan für dich als Diät Plan geeignet ist, schreib mir gerne eine Email an info@ingasblog.de ?

 

Ich wünsch dir bei deiner Diät ganz viel Erfolg und hoffe, dass du voll durchziehst! Bei Fragen oder weiteren Details zum Thema Diät oder Ernährung, schreib mir gerne jederzeit! 

 

 

Finde mehr zu Ernährung:

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. 5 Mythen über das Bauchmuskeltraining ?? | Ingas Blog - […] Sorry to say, but no! Leider leider können wir uns nicht aussuchen, wo wir Fett verlieren und meistens nehmen…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.