HOW TO DRAW Berge und Bäume 

Über Inga
4 Jan, 2019

Berge sind nicht nur einfach zu malen, sondern sehen super aus, bringen dieses Winterfeeling ins Bullet Journal und sind super vielseitig. 

Dieses Jahr – also 2019 – habe ich beschlossen, meine Berge wieder in den Januar zu holen und meine alten Bujo-Spreads als Vorlage für meine neuen Seiten zu benutzten. Und so eventuelle Verbesserungen zum Vorjahr zu sehen. Ist eigentlich ganz cool, wenn man sich selbst als Inspiration nutzt 😊

Aber, wie ich meine Berge und Bäume male, will ich dir natürlich nicht vorenthalten. Immerhin sehe ich diese Community vielmehr als Unterstützung, gegenseitige Inspirationsquelle und vor allem zum Helfen – anstatt, wie in vielen anderen Bereichen, als Konkurrenz. Deswegen gibt es nun diese How to draw section hier auf dem Blog 🙂

So – let’s do it.

how to draw mountains

Step 1:

Male ein Dreieck mit Bleistift. Dieses kannst du in der Höhe und Breite variieren – je nach dem ob du einen hohen und spitzen Berg oder doch lieber eine weitläufige Bergkette haben möchtest.

Step 2:

Wenn du die Außenform deines Berges gemalt hast, kannst du den ‘Mittelstrich’ hinzufügen: er unterteilt sozusagen den Berg in eine ‘helle’ und in eine ‘dunkle’ Seite. Achte darauf, dass du keine geraden Linien verwendest, denn wie jede natürliche Form ist auch der Berg nicht mit dem Lineal gezogen worden. Ecken und Kanten kannst du ganz beliebig hinzufügen – je mehr, desto gefährlicher wirkt der Berg.

Step 3:

Nun kannst du mit deinem Bleistift ein paar Felder einzeichnen, an denen der Berg dunklerer Stellen, also Schatten, haben soll. ich male diese hauptsächlich von der Mittellinie aus oder von der Außenkante des Bergs zur Mitte hin. So wirk der Berg mehrdimensional und bekommt eine Tiefe.

Step 4:

Punkte, Punkte, Punkte! Füge in die vorher vorgemalten Stellen Punkte ein. Dicht beieinander, so wirkt die Stelle nachher besonders dunkel. Füge auch auf der ‘hellen’ Seite ein paar dunkle Stellen hinzu, denn auch da hat der Berg Schluchten und Vertiefungen.

Step 5:

Jetzt ist es an der Zeit auch rund um die dunklen Stellen deinen Berg zu Schattieren. Füge dazu auf der ‘dunklen’ Seite noch 48929382 Punkte hinzu – je dichter, desto dunkler wird dein Berg 🙂
DISCLAIMER: ja, es dauert EWIG! 😄

Step 6:

Für eine Bergkette fehlen jetzt nur noch andere Berge. Diese kannst du mit Mittellinie oder an den Außenlinien verbinden, sie aufeinander setzten oder einfach nebeneinander.

Im Sommer können Berge übrigens auch ein super Theme für deine Bujo Layouts sein!

Zu Bergen müssen natürlich auch die passenden Nadelbäume hinzugefügt werden. Nadelbäume machen das urige Winterfeeling einfach komplett!

how to draw pine trees

Step 1:

Für die Nadelbäume brauchen wir als Orientierung wieder ein Dreieck. Dieses sollte aber deutlich schmaler und höher sein als das der Berge, denn der Baum ist ja auch hoch.

Step 2:

Füge den Baumstamm in der Mitte des Dreiecks hinzu. Dieser ist ein bisschen länger als das Dreieck hoch ist. Der Baumstamm darf ruhig ein bisschen Beulen, dickere und dünnere Stellen haben.

Step 3:

Nun kannst du an den Baum ein paar Äste hinzufügen. Male diese vom Stamm hin weg bis zu den Außenseiten des Dreiecks. Hier musst du dich nicht strickt an das Dreieck halten, sehe es einfach als Orientierung. Die Äste dürfen drüber raus stehen oder auch kürzer sein, hier kannst du beliebig variieren. Auch hier gilt: es gibt in der Natur keine geraden Linien, also lass deine Äste ein bisschen nach oben oder unten gebogen sein, um die Dynamik rüberzubringen.

Step 4:

Nun sind die Nadeln dran. Je größer und näher dein Baum ist, desto detaillierter sollten auch die Äste mit ihren Nadeln sein. Wenn du nur kleine Bäume in weiter Entfernung zeichnen willst, reichen dunkle stellen als Nadeln – hier muss dann natürlich nicht jede einzelne Nadel erkennbar sein.

Step 5:

Nun fehlen für einen Wald nur noch weitere Bäume.

In einem Weekly Spread mit Bergen und Bäumen könnte das Ganze dann so aussehen:

How to draw Berge und Bäume

Mehr weekly Spread Layouts gibts übrigens hier.
Viel Spaß beim ausprobieren! Tag mich gerne in deinen Rekreationen, wenn du dieses How to draw nützlich fandest 💕

Hast du noch weitere Wünsche für ein How to draw von mir? Schreib es gerne in die Kommentare ⬇️

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beiträge:

Mini Cut – die Crash Diät, Teil 2

Mini Cut – die Crash Diät, Teil 2

Mini CutCrash Diät, Teil 2 Über Inga"Ein Mini Cut ist ein kurzer Zeitraum in einer Muskelaufbauphase, in der ein großes Kaloriendefizit gefahren wird. Man unterbricht also kurzzeitig den täglichen Kalorienüberschuss und führt dem Körper sehr viel weniger Energie zu...

mehr lesen
Protein Schoko-Kuchen mit Zucchini

Protein Schoko-Kuchen mit Zucchini

Protein Schoko-Kuchenmit Zucchini und der extra Portion Eiweiß!Über das RezeptIch liebe Kuchen! Mein erster Kuchen, den ich jemals gebacken habe, war ein Dr. Oetker Schoko-Kuchen in der Kastenform. Zugegeben, den find ich immer noch super lecker und die Umsetzung war...

mehr lesen
Gefüllter Butternut Kürbis

Gefüllter Butternut Kürbis

Gefüllter Butternut KürbisHerbst ist Kürbiszeit! Deswegen gibt es heute mein Rezept für einen gefüllten Butternut Kürbis mit Hackfleisch und Tomatensoße. Enjoy!Über das RezeptWas gibt es besseres als ein leckeres Kürbisrezept im Herbst, wenn die Blätter sich langsam...

mehr lesen